Banner - Heidrun Kruber
Bild/Logo

Schornsteinfegermeisterin
Gebäudeenergieberaterin  (HWK)
Ihr Partner für Umwelt, Energie & Sicherheit

Heidrun Kruber

Energienews


17.05.2018

Industriegebiet für ultraeffizienten Ausbau gesucht

Im Rahmen eines vom Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden- Württemberg geförderten Forschungsprojekts soll ein ganzheitliches Konzept für den Aufbau stadtnaher ultraeffizienter Industriestandorte entwickelt werden. Es wird von den drei Fraunhofer-Instituten IAO, IGB und IPA gemeinsam mit den ansässigen Unternehmen, der Gemeinde unter Beteiligung von Fabrik- und Stadtplanern erstellt.

Städte, Gemeinden und Unternehmen in Baden-Württemberg, die Effizienz- und Effektivitätsmaßnahmen in einem Industriegebiet planen oder bereits umsetzen, können sich bis 15. Juni 2018 bewerben.

Der Gewinner des Wettbewerbs erhält kostenneutral ein standortspezifisch entwickeltes Konzept. Enthalten sind neben Handlungsempfehlungen auch eine detaillierte, ganzheitliche Analyse von Symbiose-Effekten zum urbanen Umfeld, beispielsweise durch Stoffstrombewertungen sowie ein Geschäftsmodell für eine Standortbetreibergesellschaft nach der Vision der Ultraeffizienzfabrik.

Ablauf, Bewerbung und Teilnahme

Die bis zum 15. Juni 2018 eingegangenen Bewerbungen werden geprüft und bewertet. Für die drei Industriegebiete, die in die engere Auswahl kommen, wird jeweils eine Round-Table-Veranstaltung mit Vertretern der jeweiligen Kommune, der beteiligten Unternehmen, mit Stadt- und Fabrikplanern sowie Fraunhofer-Experten durchgeführt. Anschließend wählt Fraunhofer ein Industriegebiet aus. Kosten entstehen für die Teilnehmer keine, da die Entwicklung des Konzepts im Rahmen des Forschungsprojekts »Ultraeffizienzfabrik« stattfindet.

Bewerbung und weitere Informationen unter www.ipa.fraunhofer.de/ultraeffizienzfabrik




mit freundlicher Unterstützung von Gebäude Energie Berater